UMFRAGE

In der letzten Ausgabe, der INCLUDE 2/2018, hatten wir Sie gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen. Vielen Dank  für die vielen Rückmeldungen und wirklich konstruktiven Anregungen. Sowohl die hohe Teilnehmerzahl als auch die positiven Rückmeldungen haben uns sehr gefreut.

46 % haben das Layout der INCLUDE mit „Sehr gut“ bewertet, 49 % fanden das Layout gut. Auf die Frage, wie die  neuen sparkassenbezogenen Inhalte ankommen, antworteten 52 % mit „Gut“, 3 % sogar mit „Sehr gut“. Die  eindeutige Antwort auf die Frage, ob Sie als Leser das Magazin lieber gedruckt oder digital zur Verfügung gestellt  bekommen möchten, hat uns sehr überrascht: Mit 77 % fiel die Antwort eindeutig für die gedruckte Variante aus. Dennoch geben wir Ihnen ab sofort in jedem Magazin die Möglichkeit, zu einer rein digitalen Version in Form eines PDFs zu wechseln.*

Die offene Frage teilte sich auf in den Bereich, was Ihnen besonders gut gefällt, und wo Sie noch  Verbesserungspotenzial sehen.
Einige Verbesserungsvorschläge möchten wir hier gerne aufgreifen und direkt  beantworten.

Gutscheine und Rabatte im Magazin

Das Vorteilsprogramm INCLUDE www.include-rems-murr.de ist getrennt von dem Magazin zu sehen. Es ist vielmehr Teil des Vorteilprogramms. Deshalb erfolgen auch die Anmeldungen zu den Trips und Aktionen immer  online und sind nicht über das Magazin vorgesehen. Auch die Coupons mit den Rabattaktionen sind unter diesem  Gesichtspunkt zu sehen. Einer der Vorteile online: Sie können den Gutschein öfter ausdrucken. In einem gedruckten  Magazin, steht Ihnen der Gutschein nur einmal zur Verfügung.

Wertpapier- und Anlageberatung

Dies ist uns rechtlich nicht erlaubt. Gerade in Bezug auf das Wertpapiergeschäft dürfen wir im Magazin nur allgemein berichten. Alle Inhalte, die in den Bereich einer Empfehlung oder Beratung gehen, dürfen nur in einem  Beratungsgespräch mit dem Kundenberater aufgegriffen werden, da es hierfür strenge gesetzliche Auflagen gibt.

Spezielle Kinder-, Jugend- oder Seniorenseiten

Speziell für Kinder und Jugendliche gibt es eigene Produkte der Kreissparkasse Waiblingen, wie z. B. das TopGiro-Konto, zu dem der TopClub gehört, und speziell für diese Zielgruppe erscheint vier Mal im Jahr die TopInfo, das Magazin für unsere jungen Kunden von 10 bis 17 Jahre. Die INCLUDE richtet sich an alle Kunden mit den  Kontomodellen TopGiroPlus, GiroCompact oder GiroPremium. Somit ist auch das Altersspektrum viel größer. In  einem einzigen Magazin Seiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 18 bis 80 Jahren abzudecken, ist nahezu unmöglich.

Insider-Tipps für ausgewählte Städte

Die Insider-Tipps gingen weit über den Rems-Murr-Kreis hinaus. Das neue Konzept der INCLUDE sieht aber vor,  dass wir regional bleiben. Aber wir werden Freizeitgebiete oder kleine Städte aus der Region aufgreifen und mit  Tipps verbinden.

Konzept des INCLUDE-Magazins

Mit dem INCLUDE-Magazin der Kreissparkasse Waiblingen wollen wir regionale Inhalte und Informationen zu Ihrer Kreissparkasse Waiblingen thematisieren. Die Kreissparkasse Waiblingen versteht sich als Partner für die Menschen in der Region. Das betrifft nicht nur wirtschaftliche Aspekte, sondern ein besonderes Anliegen sind uns  auch die Unterstützung sozialer Projekte und des sozialen Engagements in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und  Umwelt. Mit dem INCLUDE-Magazin möchten wir Ihnen diese Projekte und die besonderen Menschen im  Kreis und der Kreissparkasse näherbringen. Dies spiegeln auch die Rubriken wider: Im Titelthema stellen wir Ihnen  unsere Projekte und Kooperationen vor. In „menschen & region“ soll es um interessante Angebote von Menschen  aus dem Rems-Murr-Kreis gehen. Besonders am Herzen liegen uns dabei auch unsere Sponsoringpartner. In der  Rubrik „wir für sie“ geht es um spezielle Sparkassenthemen. In „trends & freizeit“ möchten wir Ihnen interessante  Ausflugs- oder Freizeittipps für den Rems-Murr-Kreis liefern.

Adresskleber falsch herum

„Falsch“ herum ist beim offenen Versand (ohne Umschlag) richtig. Die Beförderer bzw. Verteiler der Briefpost beziehen sich auf die Tatsache, dass es weitaus mehr Rechtshänder als Linkshänder gibt. Für den Austräger einer  offenen Sendung sollte die geschlossene Kante daher mit der rechten Hand gut zu greifen sein. Das Adressetikett  muss dann in dieser Form – Zeitschrift in rechter Hand haltend – lesbar aufgeklebt sein. Somit steht das Etikett,  wenn die Zeitschrift wieder in „Grundposition“ geht, auf dem Kopf. Auf der Rückseite wäre es in Leserichtung.  Allerdings ist die letzte Seite als Werbefläche vorgesehen und somit ist hier ein Anbringen des Etiketts  ausgeschlossen.

* Dieses Angebot gilt nur für Kunden mit gültigem Online-Banking-Vertrag bei der Kreissparkasse Waiblingen. Fragen Sie Ihren Berater danach.

Kommentar schreiben