Aktien & Aktienfonds

Foto: DSV

FINANZWISSEN LEICHT GEMACHT!

Aktien sind den meisten Menschen ein Begriff. Aber wofür werden Aktien eigentlich gebraucht?
Dazu ein stark vereinfachtes Beispiel: Das ABC-Unternehmen benötigt Geld für die eigenen Expansionspläne.  Finanzielle Mittel kann sich die Firma entweder durch einen Kredit besorgen oder aber eigene Aktien über den  Kapitalmarkt ausgeben. Die Investoren zahlen für diese Anteile Geld und werden somit Miteigentümer einer Aktiengesellschaft. Als solche sind sie am wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg der Gesellschaft unmittelbar  beteiligt.

Durch ihre Beteiligung erwerben die Anteilseigner Rechte, die durch das Aktiengesetz geregelt werden. Diese  unterteilen sich in Verwaltungs- und Vermögensrechte. So gehört die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Hauptversammlung zu den bekanntesten Verwaltungsrechten, das Recht auf einen Anteil am Bilanzgewinn der Firma zu den wichtigsten Vermögensrechten. Investoren erhoffen sich durch ihre Anlage also eine lukrative  Beteiligung an einem florierenden Unternehmen – und zwar durch Einnahmen aus Dividenden und Kursgewinnen.

Darüber hinaus können Anleger auch mithilfe von Investmentfonds in Aktien investieren.

Ein Investmentfonds wird  von einer Kapitalverwaltungsgesellschaft aufgelegt und angeboten. Die Gesellschaft sammelt Gelder der  Anleger, bündelt sie und investiert dann in vorher festgelegte Anlagebereiche. Beispielsweise gibt es Aktienfonds, die nur in bestimmten Branchen oder Regionen investieren.

Der große Vorteil eines Aktienfonds liegt in der  Risikostreuung, denn der Käufer eines Fondsanteils legt sein Geld nicht in einer einzelnen Aktie, sondern in vielen verschiedenen Aktien gleichzeitig an. Durch diese breite Streuung können Verluste eines Wertes durch Gewinne  anderer Werte ausgeglichen werden. Die Entscheidung, in welche Aktien investiert werden soll, muss der Anleger  dabei nicht selbst treffen. Diese Arbeit übernimmt ein sogenannter Fondsmanager für ihn.

Foto: iStock.com

Für diese Dienstleistung entrichtet der Anleger Gebühren. So fällt beispielsweise bei Erwerb ein Ausgabeaufschlag an und dem Fonds werden jährliche Verwaltungsgebühren entnommen. Der Anleger kann in der Regel entscheiden,  ob er einmalig Anteile an diesem Fonds erwerben oder einen Sparplan einrichten will, um regelmäßig auch kleinere  Beträge anzulegen. Wie bei einer Einzelaktie kann man bei Aktienfonds jederzeit ein- und aussteigen, also Fondsanteile zum gegenwärtigen Preis börsentäglich kaufen und wieder verkaufen.

AUS EINS MACH DREI –
DIE NEUEN DEPOTMODELLE DER KSK WAIBLINGEN

Dotcom-Blase, Einführung Euro-Bargeld, Brexit-Referendum … am Kapitalmarkt war in den letzten Jahren einiges  los.

Seit über 30 Jahren gibt es den DAX© und für die Anleger tolle Ertragschancen, aber auch immer wieder  Krisenjahre, die von Kursverlusten geprägt sind. Die Anlagemöglichkeiten und -strategien haben sich in den  vergangenen Jahren weiterentwickelt und auch das Verhalten der Anleger hat sich verändert. Die Kreissparkasse Waiblingen ist seit vielen Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner im Wertpapierbereich. Angepasst an die  Entwicklung der Kapitalmärkte bieten wir interessante Produktlösungen. Wir beraten Sie gerne, um mit Ihnen  gemeinsam eine individuelle, auf Ihre Ziele und Wünsche abgestimmte Anlageidee zu entwickeln.

Die Preise und  Leistungen unseres KSKDepots sind seit Jahren konstant und verlässlich geblieben.

Damit wir Ihnen auch zukünftig  ein zeitgemäßes und komfortables Angebot bieten können, haben wir im Jahr 2018 in Zusammenarbeit mit einer  renommierten Unternehmensberatung die Bedürfnisse unserer Kunden analysiert und können Ihnen nun mit Stolz  unsere neuen Depotmodelle vorstellen.

Sie haben nun die Wahl aus DREI verschiedene Modellvarianten, die an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst  sind.

CLASSIC

Foto: DSV

Mit dem Classic Depot stellen wir die ideale Lösung für entspannte Anleger bereit.

TRADING

Foto: DSV

Zudem bieten wir für die aktiven Nutzer mit dem Trading Depot eine attraktive Möglichkeit.

PREMIUM

Foto: DSV

Wünschen Sie regelmäßige Beratungen und damit verbunden auch eine Anpassung der Anlagen, dann ist das  Premium Depot das passende Modell für Sie, da Sie bereits Transaktionen inklusive haben.

Wollen Sie mehr Details erfahren und das für Sie passende Modell finden?
Dann melden Sie sich gerne bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort oder vereinbaren einen Termin mit den Kollegen der Direktfiliale. Hier können Sie alles online und ganz bequem von zu Hause erledigen.
www.kskwn.de

 

Kommentar schreiben